DEUTSCHLANDALBUM

„Nun gibt es hier schon Häuser, die weniger Fenster haben als Satellitenschüsseln. Wohin soll das führen? Wo soll es enden?

Wäre es nicht Zeit, eine Bürgerinitiative zur Verteidigung der Wirklichkeit zu gründen? Oder besser: öffentlich-rechtliche Wirklichkeitsanstalten, die den Menschen gegen monatliche Gebühr originäre Erfahrungen vermitteln?

Die Leute müssten dann alle täglich um die gleiche Zeit eine Stunde lang aus dem Fenster schauen. Oder sich miteinander auf Wiesen legen, hören und riechen und hinterher die Geräusche und Gerüche beschreiben. Das Tanzen lernen. Auf Schlachthöfen den Tieren in die Augen sehen…“

Axel Hacke über „Die Wirklichkeit“ in seinem Buch „DEUTSCHLANDALBUM“